Unterkünfte

Die Palette an Unterkünften ist in Malaysia breit gefächert. So gibt es sowohl preiswerte Hostels, Chalets am Fluss, authentische Übernachtungen im Langhaus und auch stilvolle Komfortlodges. Auch während der Safaris können Sie exklusiv oder einfach wohnen.

#author#navintar – stock.adobe.com#/author#Relaxen im Infinity-Pool mit Blick über die Skyline

In größeren und touristischen Städten, wie Kuala Lumpur, Malakka oder Kuching ist das Angebot sehr abwechslungsreich und für jedes Budget passend. Die Preise schwanken je nach Saison.

Wenn Sie in Kuala Lumpur sind, sollten Sie sich unbedingt eine Nacht in einem Hotel mit Dachpool gönnen. Sie haben einen einzigartigen Ausblick über die Skyline der Stadt, das sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Am günstigsten ist sicherlich die Übernachtung im einfachen Schlafsaal (ca. 3-5 Euro), dann gibt es viele preiswerte Hotels, die oft von Chinesen betrieben werden und die meist nur über einen Ventilator verfügen. Und auch Gästehäuser und Hostels sind preiswert (ca. 5-20 Euro). Wer ein schönes sauberes Zimmer mit Klimaanlage und eigenem Bad bevorzugt muss in den Mittelklasse-Hotel mit 15 – 50 Euro rechnen.

Wer in den kleine Orten auf den Inseln wohnt oder in den Nationalparks unterwegs ist, kann in Bungalows (Chalets) oder Holzhäusern übernachten. Je nach Ausstattung und Größe variieren hier die Preise erheblich. Auch Camping ist gegen Gebühr möglich.

– Anzeige –

Malaysia

Bunga Raya Island Resort
Kota Kinabalu

  • Idylle umgeben von Natur pur am einsamen Strand von Gaya Island
  • Unterbringung in einzigartigen Villen im traditionellen bornesischen Stil